Trainee interviews – Julia, kaufmännische Trainee

Meine spannenden Stationen als Trainee bei Omexom

Hallo ich bin Julia, 25 Jahre alt, gebürtige Berlinerin und habe gerade meinen Master erfolgreich in International Business Administration an der Europa Universität Viadrina absolviert. Im Rahmen meines Trainee-Programms bei Omexom, erhalte ich die Möglichkeit über meine Reise und Erlebnisse zu berichten. Ich hoffe Euch einen interessanten Einblick über meinen Arbeitsalltag bei Omexom liefern zu können.

Aber wie kam ich eigentlich zu Omexom?

Ich kannte VINCI bereits aus dem vorherigen Berufsleben, daher habe ich mich direkt auf die Stellenausschreibung beworben. Einen Tag später kam bereits der Anruf mit der Einladung zum Vorstellungsgespräch nach Mannheim. 

Warum habe ich mich für das Trainee-Programm entschieden?
  1. Nach dem Studium in Berlin ist die Tätigkeit als Trainee eine optimale Ergänzung für meinen beruflichen Werdegang.
  2. Außerdem bietet Omexom attraktive und faire Arbeitsbedingungen und gleichzeitig kann ich dabei mein Wissen in meinem Bereich weiter vertiefen.
  3. Ich kann in kürzester Zeit ein großes Netzwerk innerhalb eines Konzerns aufbauen.
Wofür bin ich zuständig?

Als Junior Controllerin versuche ich die Zahlenwelt zu verstehen, Rückschlüsse zu ziehen und Probleme schnell zu erfassen. Dabei ist es wichtig vorausschauend zu handeln und den Blick für das Wesentliche zu haben.

Wie sieht das Trainee-Programm aus?

Ich lerne meine zukünftige Tätigkeit an vielen Standorten der Omexom (Mannheim, Frankfurt am Main, Berlin, Magdeburg, Fellbach und Walsrode) kennen und arbeite aktiv in den Teams der verschiedenen Business-Units mit.

Wie lange dauert das Programm?

Ich bin von April 2019 bis September 2020 für Omexom in ganz Deutschland unterwegs.

Mein Start in der Kurpfalz (Mannheim)

Am 1. April 2019 war mein erster Arbeitstag beim Controlling der Omexom in Mannheim. Dies war die erste Station meines Trainee-Programms und bereits in den ersten vier Wochen habe ich sehr viel erlebt und gelernt.

Bei den ersten Schulungen wurde mir das Managementsystem der VINCI Energies vermittelt. Anschließend besuchte ich eine weiterführende Schulung zur Budgetplanung. Die Schulungen geben mir die zusätzliche Möglichkeit mein Netzwerk innerhalb der Omexom zu erweitern.

Jeder Tag ist anders und bringt etwas Neues

Zu meiner ersten Herausforderung zählte der Monatsabschluss, an dem ich aktiv mitgewirkt habe. Dabei bin ich dafür zuständig gewesen relevante Zahlen aufzubereiten und zu analysieren. Im Juni stand dann der erste Quartalsabschluss an.

Außerdem half ich bei der Erstellung des zukünftigen Budgettemplates und bereitete die Schulungsunterlagen für die Business-Units vor.

Zeit für Erkundungstouren bleibt mir auch

Jede einzelne Station des Trainee-Programms hat den Vorteil, dass man sich in seiner freien Zeit die Umgebung anschauen kann. So riss es mich die vergangenen Wochenenden direkt in die Kurpfalz und ins Elsass nach Frankreich. Als Touri schlenderte ich durch die traumhaften Städte und genoss die kleine Auszeit.

Aus der Kurpfalz in die Lausitz

Meine lehrreiche Zeit in Mannheim ist nun zu Ende. Der Abschied von meinen Kollegen viel mir nach zwei Monatsabschlüssen, einem Quartalsabschluss, den dazugehörigen Monatsgesprächen sowie weiteren interessanten Tätigkeiten schwer. Doch in Spremberg angekommen, wurde ich bereits von meinen neuen Kollegen, die ich die nächsten sechs Wochen begleiten werde, wärmstens empfangen. Hier bin ich im Einsatz für die BU Berlin/Spremberg. Dabei verbringe ich die ersten drei Wochen in Spremberg und unterstütze anschließend die Kollegen in Berlin.

Während der letzten drei Wochen habe ich bereits einen meiner Kollegen für Wartungsarbeiten in den Tagebau begleitet. Hier hieß es: Raus aus der Bürokleidung und rein in die Omexom-Schutzkleidung. So ging es bestens vorbereitet raus auf die Baustellen. Für unsere bevorstehenden Projekte war ich außerdem an den Auftragskalkulationen beteiligt und besichtigte einige Werkshallen unserer Kunden.

Mein Einsatz in der Praxis ist eine willkommene Abwechslung zum Job im Büro!