News

„Saft“ für die Schwermetaller

„Saft“ für die Schwermetaller

Sechs komplette Sattelzüge Mietmaterial fuhr Omexom Mobile Power auf, allein um die Bühne des Megafestivals zu „befeuern“. Das Team aus Uedem war von Wacken Open Air beauftragt worden, die Stromversorgung des beliebten Heavy-Metal-Events zu verstärken....

Branchen-Premiere zwischen zwei Masten

Branchen-Premiere zwischen zwei Masten

Spektakuläre Praxisvorführungen krönten BG ETEM Fachtagung „Schutz gegen Absturz an Freileitungen“. Einen verletzen Monteur sicher vom Freileitungsmast zu holen, ist schwierig genug. Aber was, wenn es den Mitarbeiter in einem Leitungsfahrwagen trifft – in...

Elektrisierende Zeiten

Elektrisierende Zeiten

2. Omexom Technikforum beleuchtete „Energiewende 2.0 und Digitalisierung“ und begeisterte Fachleute aus allen Bereichen der Energiewirtschaft Frostige Tage eignen sich gut, um heiße Themen zu diskutieren. So jedenfalls schien es am 1. und 2. März in...

Das Omexom-Logo wurde weiterentwickelt

Das Omexom-Logo wurde weiterentwickelt

In den letzten Jahren konnte Omexom seine Positionierung als unumgänglicher Partner in der Energiewende stärken. Doch das Jahr 2017 bedeutete auch einen wichtigen Meilenstein bei der Integration regionaler Aktivitäten. Um diese Entwicklung zu begleiten und unsere...

Er kennt die Kundenperspektive bestens

Er kennt die Kundenperspektive bestens

Technische Dienstleister, die eine erfahrene Führungskraft von Kundenseite gewinnen, dürfen sich doppelt glücklich schätzen. Wie im Fall von Dr. Friedrich Wilhelm Knebel (48), der ab Januar 2018 Frank Westphal in der Funktion des CEO der Omexom in Deutschland nachfolgt. Dr. Knebel hat für Thüga (E.on), Netze BW (EnBW) und die Budapester Stromversorgung (innogy) gearbeitet und dort leitende Funktionen in den Fachbereichen Netzwirtschaft, Regulierungs-Management, Netzentwicklung, Netzbetrieb sowie als Vorstand Technik ausgeübt. Er kennt die Perspektive des Kunden also aus dem effeff.